Überwachung überwachen

Erst sollten Überwachungskameras vor Kriminalität schützen, nun sollen die Hamburg_innen besser vor Überwachung geschützt werden. Der Senat hat einen Gesetzesentwurf beschlossen, wonach in öffentlichen Gebäuden nur noch eingeschränkt gefilmt werden darf. Ein plötzlicher Sinneswandel? Nein, viel mehr die späte Erkenntnis, dass „nur“ zum Schutz von Personen und Sachen oder zur Überwachung von Zugangsberechtigungen gefilmt werden darf und nicht jedes In-der-Nase-Popeln aufgezeichnet werden muss.