Gras gegen Reden

Gegen Informant_innendienste sollen Drogenabhängige in der Bremer Neustadt zwischen 2003 und 2007 von zwei Polizisten des Öfteren Marihuana erhalten haben. Scheinbar hatten es sich die beiden Polizisten zur Gewohnheit gemacht, bei verdeckten Ermittlungen mit erpresserischen Mitteln vorzugehen. Sie müssen nun eine Geldstrafe zahlen – ob abgesehen davon überhaupt Disziplinarmaßnahmen ergriffen werden, hängt von der Polizeiführung ab. Und die zeigte während der Ermittlungen, so der Richter, einen derart „ungebrochenen Korpsgeist“, dass eine Aufklärung „nur in Grenzen“ möglich gewesen sei.