Streiken verboten

Im September begann in Madrid das Verfahren gegen Alfon. Ihm wird der „Besitz von Explosionsstoffen“ vorgeworfen. Alfon ist die einzige Person, die bei den Streiks im November 2012 in Spanien verhaftet wurde, als Spanien, Portugal und Griechenland erstmals gemeinsam bestreikt wurden. Dass keinerlei Beweise bestehen, veranlasst die Staatsanwält_innenschaft nicht, das Verfahren einzustellen. Stattdessen nutzt sie die Gelegenheit, um ein Exempel zu statuieren. In Spanien laufen derzeit Verfahren gegen etwa 200 Personen in Zusammenhang mit Streiks. Es drohen Haftstrafen von zwei bis acht Jahren. Viele Haftstrafen wurden bereits verhängt.